Bulletins

Bulletin No. BE-002/SZD-III. A-56/97
Tow release SZD-III – A – 56
Versions P and R

Downloads:

Bulletin – Tow Release.pdf

Biuletyn

Bulletin No. BE-002/SZD-III. A-56/97
Tow release SZD-III – A – 56
Versions P and R

Do pobrania:

Bulletin – Tow Release.pdf

 

Dimensions
Span 18 m
Elongation 31,15
Lenght 6,43 m
Height 1,35 m
Wing area 10,456 m²
Weight
Empty weight 306 kg
Take-off weight 600 kg
Performance
Min. speed 70 km/h
Max. speed 270 km/h
Min. sink 0,495 m/s

Dimensions
Spannweite 18 m
Flügelstreckung 31,15
Rumpflänge 6,43 m
Rumpfhöhe 1,35 m
Wing area 10,456 m²
Weight
Leermasse 306 kg
Max. Abflugmasse 600 kg
Performance
Min. Geschwindigkeit 70 km/h
Max. Geschwindigkeit 270 km/h
Geringstes Sinken 0,495 m/s

 

Wymiary
Rozpiętość 18 m
Wydłużenie 31,15
Długość 6,43 m
Wysokość 1,35 m
Powierzchnia nośna 10,456 m²
Masa
Własna 306 kg
Startowa 600 kg
Osiągi
Prędkość minimalna 70 km/h
Prędkość dopuszczalna 270 km/h
Prędkość min. opadania 0,495 m/s

WŁOCHY – Yuri Prodorutti

e-mail: yuri.prodorutti@virgilio.it

LITWA, ŁOTWA, ESTONIA – Mindaugas Zaliukas

e-mail: mindaugas.zaliukas@gmail.com

Die Arbeiten zur Diana begannen i November 1987 unter der Leitung des Ing. Bogumil Bereś.

Die Dokumentationen für den Prototyp wurden im Juli 1989 beendet. Am 29. November 1990 wurde er vom Testpiloten Jacek Żaka eingeflogen. Ebenso beteiligte sich der Testpilot Jacek  Marszałek am Feintuning dieses Segelflugzeugs. Aufgrund des Konkurses von „Zakłady Szybowcowe” (SZD) konnten nur 4 Exemplare hergestellt werden. Eins davon gelangte in die Hände von Wojciech Kosa vom Aeroclub Bielsko-Biala. Der zweite wurde 2000 vom Aeroclub Polen zum Verkauf angeboten. Zwei weitere fanden den Weg in die USA.

Nach dem Konkurs von „Zakłady Szybowcowe” kaufte Ing.  Bogumił  Bereś die Produktionsrechte vom Treuhänder und gründete seine eigene Firma. Mit dieser nahm er sich der Produktion dieses Segelflugzeuges an.

Am 12. Januar 2005 hatte eine modernisierte Version Diana 2 mit einem völlig von Dr. Krzystof Kubryński konstruierten neuen Flügel ihren Jungfernflug.

Verbessert wurde die Gleitzahl (bis 52), Gleitzahl bei höheren Geschwindigkeiten,  die Unempfindlichkeit  gegen Verschmutzung und Regen, ebenso gibt es größere Integraltanks.

Dimensions
Spannweite 15 m
Flügelstreckung 26
Rumpflänge 6,88 m
Rumpfhöhe 1,35 m
Wing area 8,64 m²
Flächenprofil KL-002-128/17
Weight
Leermasse 185 kg
Max. Abflugmasse 500 kg
Performance
Min. Geschwindigkeit 60 km/h
Max. Geschwindigkeit 285 km/h
Geringstes Sinken 0,45 m/s

1998, 1999 – Hana Zeidova (Czech) won several women’s World Records